Zurück

Rübencreme

mit Räucherfisch

01.12.2020
Rübencreme

Zutaten: 

  • am besten Bioprodukte:
  • 600 g Herbstrüben
  • je ½ gestr. TL Salz und Zucker zum Marinieren
  • 300 ml Milch
  • ½ gestr. TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss, gemahlen
  • 1 Prise weißer Pfeffer, gemahlen
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 geh. EL kalte Butter
  • 200 g Räucherfischfilet, gehäutet und entgrätet
  • grober schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Forellenkaviar (optional)
  • gerösteter Buchweizen oder Sonnenblumenkerne (optional)


Zubereitung: 
Herbstrüben einmal anders: nicht rustikal zubereitet, sondern als elegante, aber nicht komplizierte Vorspeise für ein Menü oder als ein feines, leichtes Abendessen.

Herbstrüben schälen und halbieren. 16 dünne, gleichmäßige Scheiben abschneiden und mit Salz und Zucker marinieren. Die restlichen Rüben klein würfeln und in Milch weichkochen, abseihen. Die noch heißen Rüben mit Salz, Muskat, Pfeffer, Zitronensaft und der kalten Butter pürieren. Creme in flache Schalen verteilen. Fisch in mundgerechte Stücke zerpflückt darauf verteilen. Marinierte Rübenscheiben ausdrücken und zu kleinen Rosetten geformt auf die Creme setzen. Mit Pfeffer, Forellenkaviar und gerösteten Körnern garnieren. Am besten lauwarm servieren.

© kuechentanz.net