Zurück

Pastinaken Grießknödel

in würzigem Linsen „Beuschel“

01.12.2020
Pastinaken Grießknödel

Würzig, deftige fleischlose Alternative zu dem bekannten Innereien Ragout, * fast vegetarisch.

Zutaten für 4 Portionen
Am besten BIO Produkte

Beuschel
250g Berg- oder Belugalinsen
½ Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Karotte
Etwas Sellerie
Je 1 Esslöffel gehakte Kapern, Essiggurken und *Sardellen
70g Butter
70g Mehl
Salz, Pfeffer
Majoran
Senf
200ml Obers
1l Gemüsefond

Grießknödel
500ml Milch
1 Pastinake
120g Butter
180g Grieß
3 Eier
50g Parmesan
Salz, Muskat

Die Linsen in reichlich Wasser weichkochen, abseihen und zur Seite stellen.
Butter in einem Topf erhitzen. Die fein geschnittene Zwiebel darin anschwitzen. Sobald sie glasig wird, Knoblauch, Kapern, Sardellen, und Essiggurken dazugeben und mitschwitzen.
Mehl zugeben und bis es leicht bräunt mitrösten.

Mit etwas Essiggurken Wasser oder Weißwein ablöschen und mit dem Fond aufgießen. Unter ständigem Rühren aufkochen und für einige Minuten durchkochen lassen.

Die Karotten und den Sellerie schälen und in feine Würfel schneiden. Gemüse, Linsen und Sauce vermengen und weitere 5 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Senf würzen und mit dem Obers vollenden.

Für die Grießknödel die Pastinake schälen und fein reiben. Gemeinsam mit Milch, Salz, Butter und Muskat aufkochen.

Den Grieß einrieseln lassen und unter ständigem Rühren „abbrennen“.

Das bedeutet, so lange weitererhitzen bis sich der Grießbrei vom Topfboden löst und einen Klumpen bildet.
Wenn sich am Boden des Topfes ein weißer Belag bildet, die Grießmasse herausnehmen und in einer Rührschüssel etwas überkühlen lassen.

Eier und Parmesan in die noch warme Masse einarbeiten. Knödel formen und in kochendes, gesalzenes Wasser einlegen. Danach die Hitze etwas reduzieren und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Sie sollten dann aufschwimmen.

Die Knödel aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Gemeinsam mit dem Beuschel, etwas Babyspinat und feinen, marinierten Pastinaken Streifen anrichten.