Zurück

Lamm

mit Süßkartoffelkruste und Crememangold

01.12.2020
Lamm

Zutaten: 

  • am besten Bioprodukte
  • 300 - 400 g Lammrücken, ausgelöst
  • 1 TL Erdnussöl
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • ½ TL Piment, gemahlen
  • 1 MSP Zimt, gemahlen
  • Cayennepfeffer
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Rum
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200 g Süßkartoffel, geschält
  • 1 Ei
  • 1 MSP Salz
  • 3 EL Erdnussöl
     
  • Crememangold:
  • 300 g Mangoldblätter
  • 1 TL Butter
  • 2 Jungzwiebeln, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 MSP Currypulver, mild
  • 30 ml Gemüsesuppe
  • 3 EL Creme Fraiche
  • Salz


Zubereitung: 
Lammrücken in 4 gleich dicke Scheiben schneiden. Schalotte, Piment, Zimt und Cayennepfeffer in Erdnussöl anrösten. Mit Salz, Rum, einem in Streifen geschnittenen Lorbeerblatt und Thymianblättchen vermischen und das Fleisch damit einreiben. Mindestens  30 min ziehen lassen. Süßkartoffel mittelfein raspeln, mit Ei und Salz vermischen. Von dieser Masse ca. 1 EL auf einer Seite pro Fleischscheibe verteilen und fest andrücken.

Crememangold: Mangoldblätter waschen, in Streifen schneiden und in Salzwasser blanchieren. Mit kaltem Wasser abspülen und ausdrücken. Jungzwiebel, Knoblauch und Currypulver in Butter sanft anbraten. Creme Fraiche, Gemüsesuppe und  Mangold dazu geben. Kurz aufkochen und mit Salz würzen. Erdnussöl in einer Pfanne auf mittlere Hitze bringen und das Lamm auf der Süßkartoffelseite ca. 7 min langsam goldbraun braten, dann Temperatur erhöhen und auf der Fleischseite noch 2 min braten. Die Fleischstücke aus der Pfanne nehmen und noch einige Minuten rasten lassen, damit sich der Fleischsaft gut verteilt. Mit der Süßkartoffelkruste nach oben auf dem Mangold anrichten. Man kann auch Medaillons von Schwein- oder  Rinderfilets statt Lamm verwenden.



©kuechentanz.net