Unser BIOGEMÜSE



BIO Sellerie

BIO Sellerie

Beruhigt den Magen

Historie:

Bereits die Ägypter und Römer erkannten die Kraft des Selleries. So wurde Wildsellerie hunderte Jahre vor Christus schon als Heilpflanze eingesetzt. Auch als Arzneipflanze fand der Sellerie Anwendung während des Mittelalters und der Renaissance. Die Heimat des Selleries ist der Mittelmeerraum, wo vor allem in Italien seit dem 17. Jahrhundert Sellerie angepflanzt wird. Heute reicht das Verbreitungsgebiet des Selleries von Italien, Frankreich, Deutschland bis nach Skandinavien.

Wissenswertes zum Sellerie:

Knollensellerie lässt sich sehr gut mehrere Monate lagern, insbesondere, wenn er nicht gewaschen wurde und sich noch Erde an der Knolle befindet. Ist der Sellerie geschält oder geschnitten, oxidiert er sehr schnell und färbt sich braun. Das kann man verhindern, indem man die Schnittflächen mit Zitronensaft beträufelt.

Was ist drin, wofür ist er gut?

Der Knollensellerie hat ein würziges Aroma und ist besonders gut für Suppen, aber auch roh für Salate geeignet. Rund ein Drittel der Bevölkerung ist von einer Sellerieallergie betroffen. Daher wird das Vorhandensein von Sellerie als Hauptallergen mit „L“ gekennzeichnet. Die im Sellerie enthaltenen Bitterstoffe und ätherischen Öle können beruhigend auf den Magen wirken und regen die Verdauung an.

dieses Produkt ist erhältlich bei...