BioZwiebel

BioZwiebel

Wer Zwiebel isst, braucht keine Apotheke

Historie:

Zentralasien und Ägypten werden als die Heimat der Zwiebel genannt. Im Mittelalter hat sie auch bei uns ihren Platz in der Küche und im Garten erobert. Es wird angenommen, dass die Zwiebel bereits seit mehr als 5000 Jahren als Heil-, Gewürz-, und Gemüsepflanze bekannt ist und auch kultiviert wurde.  Zwiebel und Lauch gehören auch zur Gruppe der "biblischen Gartenpflanzen".  Im Lande der Pharaonen waren die Zwiebeln bereits im Jahre 3400 vor Christi als Volksnahrungsmittel bekannt und hatten einen heiligen Status. Und wenn die alten Schriften richtig gedeutet wurden, dann sollen Zwiebel in Ägypten als gewöhnliches Zahlungsmittel gegolten haben.

Was ist drin, wofür ist sie gut:

Die Zwiebel gehört zu den besten pflanzlichen Versorgungsquellen, sie enthalten verschiedene Vitamine und Mineralstoffe. Antibiotische Stoffe, wie Allicin, die den Körper bei der Abwehr von Krankheiten stärken, sind natürlich besonders wertvoll. Biozwiebeln sind keimhemmend und keimtötend. Sie wirken positiv auf das Herz-Kreislauf-System und regen die Bauchspeicheldrüse an.

Der Zwiebel wird eine verjüngende und aphrodisierende Wirkung nachgesagt und sie wird auch als Medizin sehr vielseitig verwendet. Beispiele: Zwiebelsaft reinigt das Blut und senkt den Cholesterinspiegel, Die Zwiebel hilft bei Nieren und Blasensteinen, bei Husten, Heiserkeit, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, bei Wunden, Geschwüren und frischen Verbrennungen. Ebenso ist bekannt ist, dass die Zwiebel frisch geschnitten auf Mücken oder Wespenstiche aufgelegt, die Schmerzen und Schwellung unterdrückt.

Wer beim Zwiebel schneiden weniger weinen möchte, schneidet am besten im Sitzen, so ist der Kopf nicht direkt über der Zwiebel. Oder Sie setzen eine Schwimmbrille auf, so sind die Augen geschützt

Inhaltsstoffe:

Kohlenhydrate, Eiweiß, Ballaststoffe, Natrium, Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Fluor, Schwefel, Selen, Vitamine: A, E, C, B1, B2

 

 

 

 

 

  • Reich an Vitalstoffen

  • Voller im Geschmack

  • Besser für Gesundheit und Umwelt

  • Sichert auch den nächsten Generationen fruchtbare Böden

  • Frei von Pestiziden und chem. synthetischen Düngern

  • Frei von gentechnisch veränderten Organismen

Morgentau Biogemüse ist erhältlich bei:

Morgentau Biogemüse GmbH

Winkling 2, 4492 Hofkirchen | Tel.: +43 7225 / 7380-0 | Fax: +43 7225 / 7380-80