BioSuppengrün

BioSuppengrün

Wärmt und gibt uns Kraft

Historie:

Die Suppe nahm im Lauf ihrer Geschichte unterschiedliche Bedeutungen an: als Nahrungsmittel der ärmeren Bevölkerung, als Frühstücksspeise, als Eröffnung von großen Menüs und als klassische Mahlzeit für erkrankte Menschen. In ihrer gesamten Entwicklung veränderte sich die Suppe in ihren Zubereitungen recht stark, von ihr leiten sich sämtliche Breie, Eintöpfe, Brühen und Saucen ab. Den überlieferten Rezepten folgend könnte man die Blütezeit der Suppe auf die Spätrenaissance und den Barock festlegen.

Was ist drin?

Orange und gelbe Karotten, Pastinak, Lauch, Petersiliengrün und Knollensellerie

Wofür ist sie gut?

Suppen helfen uns, unsere Gesundheit zu erhalten, und das Beste ist: Sie können sie sogar wiederbringen!

Suppen wärmen uns von innen, was besonders in der kalten Jahreszeit gut für uns ist. Bekommt der Körper eine warme Suppe als Nahrung, braucht er keine Energie mehr dafür aufbringen, sie auf die 36 Grad aufzuwärmen, die für den Verdauungsprozess notwendig sind. Suppen sind aber auch ein ideales Nahrungsmittel, weil sie flüssig sind und alles, was in den Suppen ist, gekocht ist, wodurch die Suppe wie ein vorverdauter Speisebrei dem Körper schnell Energie gibt, ohne ihm Energie zu nehmen und den Essenden zu ermüden. Weiteres füllen Suppen unsere Flüssigkeitsdepots, und das machen sie besser als getrunkene Flüssigkeit, weil die Suppen länger im Magen bleiben und daher dem Körper länger als Depot zur Verfügung stehen.

Zubereitung:

Suppen gibt es in vielen Variationen. Bei uns in Österreich sind die Klassiker Gemüsesuppe, Rindsuppe und Hühnersuppe. Diese werden oftmals mit verschiedenen Einlagen wie Leberknödel, Frittaten, Grießnockerl, Nudeln usw. serviert und egal ob Gemüse-, Rind-, oder Hühnersuppe, Suppengemüse gibt man immer dazu.

Klassische Gemüsesuppe: Das Gemüse schälen und in Stücke schneiden. Einen großen Topf aufstellen, Öl hineingeben und die Gemüsestücke ordentlich anschwitzen. Mit einem Liter Wasser ablöschen. Petersilie mit hineingeben und ca. 20 Min. köcheln. Zum Schluss mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

 

  • Reich an Vitalstoffen

  • Voller im Geschmack

  • Besser für Gesundheit und Umwelt

  • Sichert auch den nächsten Generationen fruchtbare Böden

  • Frei von Pestiziden und chem. synthetischen Düngern

  • Frei von gentechnisch veränderten Organismen

Morgentau Biogemüse ist erhältlich bei:

Morgentau Biogemüse GmbH

Winkling 2, 4492 Hofkirchen | Tel.: +43 7225 / 7380-0 | Fax: +43 7225 / 7380-80